Anne Frank Realschule wird Teil der Erasmus+ Gemeinschaft                            

 

 

 

 

 

Ab dem 01.07.2017 nimmt unsere Schule am Förderprogramm der EU für allgemeine Bildung

 Jugend und Sport teil, dem Erasmus+-Programm.

Gefördert werden unter anderem Projekte, die lebenslanges Lernen und Mobilität, die Förderung des sozialen Zusammenhalts und die Verbesserung der Qualität der schulischen Bildung zum Ziel haben.

Die erste Projektphase ist auf 2 Jahre angelegt und hat zum Ziel, Lehrkräfte unserer Schule fit zu machen für die zunehmenden Herausforderungen in den Bereichen Internationalisierung von Bildung und Berufsorientierung, Mehrsprachigkeit, Integration und Bilingualität im Unterricht. Dafür werden bis Juli 2019 Kollegen zu internationalen Fortbildungen gehen, dort im Austausch mit Kollegen aus vielen verschiedenen Ländern Anregungen erfahren und Kontakte knüpfen. Von diesem Erfahrungsaustausch und den Begegnungen vor allem mit Kollegen aus dem Ausland erhoffen wir uns Impulse und Anregungen für die unterrichtliche Arbeit und die Weiterentwicklung unserer Schule. Die Ergebnisse der Fortbildungen sollen in die Schulentwicklung und die Curricula einfließen und das Leben an unserer Schule bunter, internationaler und europäischer gestalten.

Möglicherweise entstehen neue Schulpartnerschaften, auch Projekte und internationale Begegnungen mit Schülerbeteiligung sind im Rahmen weiterer Erasmus+-Aktivitäten später möglich.

Der Anfang ist geschafft, wir freuen uns auf die neuen Erfahrungen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anne-Frank-Realschule Ettlingen