Beratungsmöglichkeiten an der AFR

 

Die Anne-Frank-Realschule Ettlingen bietet eine besonders intensive Form  der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll sozial  benachteiligte junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung  unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären  Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine  eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden.

Der soziale und familiäre Hintergrund junger Menschen, sowie eine  positive Persönlichkeitsentwicklung mit einem förderlichen Umfeld sind  in hohem Maße mitentscheidend für den schulischen Erfolg. Deshalb sollen durch eine  sinnvolle Ergänzung und enge Verknüpfung von Jugendhilfe und Schule die Chancen, das Wissen und Können junger Menschen verbessert werden.

Die Jugendsozialarbeiter und die Beratungslehrer arbeiten darauf hin, Bildungsbenachteiligungen zu vermeiden oder  abzubauen, Erziehungsberechtigte, Lehrerinnen und Lehrer bei der  Erziehung und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz zu beraten, zu unterstützen sowie zu einer schülerfreundlichen Umwelt beizutragen.

 

Aufgaben und Inhalte:

  • Beratung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern
  • Arbeit mit Eltern und Sorgeberechtigten
  • Beratung von und mit Lehrkräften
  • Kooperation mit der Schulleitung
  • Kooperation mit sozialen Einrichtungen, Behörden und Beratungsstellen
  • Teilnahme am Schulleben
  • Schulentwicklung

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anne-Frank-Realschule Ettlingen